Noch mehr Eselsbrücken

So ich bin immer noch in Indonesien, und habe immer noch nur in unregelmäßigen Abständen Zugang zum Internet. Aber ich habe mal wieder zwei Eselsbrücken anzubieten. Bei manchen Wortpaaren kommt man durcheinander, weil sie Gegensätze bezeichnen, wie rechts und links, oder oft und selten.

  • kiri und kanan sind „links“ und „rechts“. Wie am besten merken: Auf japanisch heißt links hidari. Und das Gelobte Land war Kanaan, und traditionell wird ja rechts positiv besetzt und links eher negativ (vgl. Lateinisch sinister und dt. rechtschaffen vs. linkisch).
  • sering und jarang sind die Wörter für „oft“ und „selten“. Hier kommt noch erschwerend hinzu, daß sie ähnlich enden. sering klingt ein wenig wie sehr und jarang wie rar, das war jetzt das beste, womit ich dienen kann. Vorschläge sind wie immer willkommen.

Eine Antwort zu Noch mehr Eselsbrücken

  1. Guenter Ambros sagt:

    kelapa und kepala, „Kokusnuß“ und „Kopf“ kann man sich anhand des Alphabets merken: „l“ in kelapa kommt vor „p“ sowie „ok“ in Kokusnuß vor „op“ in Kopf. so bekommt man keinen kepala kelapa.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: