Krishna

Krisnawan bedeutet ja soviel wie „Anhänger des Krischna“, ist eine hinduistiche Gottheit, und im Westen auch durch neuzeitliche Anhänger bekannt, die durch Gesänge wie „Hare, Hare Krischna“ in Fußgängerzonen auffallen. Auf indonesisch wird aus krshna (in Devanagari कृष्ण) Krisna, und dann die Nachsilbe -wan, ebenfalls aus dem Sanskrit. Die weibliche Form lautet entsprechend Krisnawati, beide Formen können entsprechend als Kris abgekürzt werden.

Dieses interessante Blog über indogermanische Etymologien weiß, daß der Name vom proto-indogermanischen *kers- stamt, daß soviel wie „dreckig, dunkel“ bedeutet. Dies bezieht sich entweder auf Krischnas Haut, deren Tönung in den heiligen Schriften mit dunklen Gewitterwolken verglichen wird (verwandt damit auch russisch черный černyj „schwarz“). Entsprechend ist der chinesische Name von Krishna auch 黑天 „Schwarzer Himmel“, was die Interpretation stützt.

Ein anderer, aber weniger akzeptierter Ansatz wäre es, das Wort von der proto-indogermanischen Wurzel *ker- „Hitze, Feuer“ abzuleiten, was zum lateinischen carbō „Kohle“, wovon französisch charbon und englisch carbon. Dann mit Suffix versehen wurde *ker-tā- zum proto-germanic *χerþaz „brennender Ort“, welches letztlich dann zum englischen hearth und deutschen Herd.

Ganz falsch ist jedoch die Behauptung, daß die Namen Krischna und Christus verwandt wären. Zu letzterem vgl. den entsprechenden Eintrag aus oben erwähnten Blog.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: