Nominalklassifikatoren (Teil 2)

Im ersten Teil ging es um die Nominalklassifikatoren. Im zweiten Teil soll es um die Kollektivwörter gehen, mit denen sie häufig verwechselt werden.

Dann gibt es noch eine Art von Kollektivwort, von Sneddon Partitives bezeichnet, die ähnlich wie im Deutschen auch verwendet werden (und häufig mit Klassifikatoren verwechselt werden; Macdonald & Soenjono gruppieren die zwei Arten zusammen). Der Unterschied ist, daß sich Klassifikatoren auf eine (wahrgenommene) intrinsische Eigenschaft beziehen, während die Partitive sich darauf beziehen, wie bestimmte Gegenstände gruppiert werden. Ein Beispiel: rokok „Zigarette“ wird kombiniert mit dem Klassifikator batang:

  • Dia mengisap dua batang rokok. „Er rauchte zwei Zigaretten“.

Die Bedeutung ändert sich nicht, wenn man den Klassifikator wegläßt:

  • Dia mengisap dua rokok. „Er rauchte zwei Zigaretten“

Zum Vergleich das Kollektivwort bungkus „Packung“:

  • Dia mengisap dua bungkus rokok. „Er rauchte zwei Packungen Zigaretten“

Man kann hier nicht bungkus weglassen, ohne die Bedeutung zu verändern. Jedes Nomen, das irgendeine Art von Behältnis bezeichnet, kann so verwendet werden. Ein paar Beispiele aus Sneddon sowie Macdonald & Soenjono:

  • bakul „Korb“: tiga bakul beras „drei Korb Reis“
  • botol „Flasche“: sebotol bir „eine Flasche Bier“
  • catuk „ein Löffel voll, eine halbe Kokosnuß voll“
  • genggam „Handvoll“: beberapa genggam nasi „mehrere Handvoll Reis“
  • piring „Teller“: sepiring nasi „ein Teller Reis“
  • séndok „Löffel“: dua séndok gula „zwei Löffel Zucker“
  • truk „Lastwagen“: dua truk pasir „zwei Lkwladungen Sand“

Dann gibt es einige Kollektivwörter, die sich auf Anhäufungen natürlicher und künstlicher Natur beziehen, oder auf sonstige Gruppierungen und auch Teilstücke:

  • bulir „Ähre“: sebulir padi „eine Ähre Reis“
  • cekak „Prise“
  • gugus „Haufen“: segugus bintang „ein Sternhaufen“
  • gumpal „Klumpen“: segumpal tanah „ein Klumpen Erde“
  • iris „Stück“: dua iris mangga „zwei Stück Mango“
  • jenis „Art, Sorte“: sejenis burung „eine Vogelart“
  • kawan „Herde, Rotte, Rudel“: sekawan gajah: „eine Herde Elefanten“
  • keping: („Span“): Teilstücke, flache Gegenstände, (Pflanzen-)Blätter: sekeping kayu „ein Holzsplitter“
  • macam „Art, Sorte, Typ“: semacam senjata „ein Waffentyp“
  • miang „Gran, Tropfen“
  • potong „Stück“: sepotong roti „ein Stück Brot“
  • rombongan „Gruppe“: serompongan gubernur „eine Gruppe von Gouverneuren“
  • sikat („Pinsel“): „Handvoll, Bündel“: dua sikat pisang „zwei Bündel Bananen“
  • tandan („Hand“): „Bündel“: setandan pisang „ein Bündel Bananen“
  • tétés „Tropfen“: setétés darah „ein Tropfen Blut“
  • timbun „Stapel, Haufen“: lima timbun pasir „fünf Haufen Sand“

Einige dieser Partitive haben Varianten auf -an: sedérét rumah und dérétan rumah „eine Häuserreihe“. Nur die Form auf -an können allein als Kopf einer Nominalphrase stehen und bestimmt sein: dérétan itu „diese Reihe“. (Allerdings habe ich den Eindruck, daß dies nur für Kollektivwörter gilt, die tatsächlich auch die entsprechende -an-Variante aufweisen.)
Zuguterletzt können auch Maßeinheiten als Partitive verwendet werden, sowohl metrische wie liter, méter, kilo, héktar und ton sowie nichtmetrische wie kodi (20, normalerweise beim Tuchkauf verwendet), depa „Faden“ und hasta „Elle“.

Eine Antwort zu Nominalklassifikatoren (Teil 2)

  1. […] Platzgründen wurde dieser Eintrag geteilt. Der zweite Teil befaßt sich mit den Kollektivwörtern, die oft mit den Nominalklassifikatoren verwechselt […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: