Schach

März 31, 2008

Dieser Eintrag wurde durch die beiden Einträge auf Bradshaw of the Future zu den Ursprüngen der Wörter Schach und Schachmatt inspiriert.

Der Name des Spiels

Auf indonesisch heißt das Spiel catur, was im Sanskrit „vier“ bedeutet. Laut indonesischsprachiger Wikipedia kommt es von caturangga, was „vier Ecken“ bedeuten soll. Allerdings sagt die englische Wikipedia, daß das Spiel zwar Chaturanga hieß, aber der Name ursprünglich von Chatur-anga-bala herrühren soll, welches „eine Armee bestehend aus vier Teilen“ bedeute. Dies wurde ins Persische übernommen als shatranj, welches der Ursprung für diverse Bezeichnungen für das Spiel in verschiedenen Sprachen wie dem Englischen chess darstellt. (Das deutsche Schach rührt vom persischen Shah „König“ und wird weiter unten behandelt.) Im Indonesischen kann caturangga heute „Schachbrett“ bezeichnen.

Schachbrett und Figuren

  • papan catur oder caturangga: Schachbrett
  • lajur/baris: Reihe/Linie: das Wörterbuch (KII) gibt für jedes Wort jeweils „row, line“ an, das ist natürlich ein wenig verwirrend, was jetzt was ist….
  • bidak: Figur
  • pion: (aus dem Niederländischen) Bauer
  • bénténg: (wörtlich „Festung“) Turm
  • kuda: (wörtl. „Pferd“) Springer
  • gajah: (wörtl. „Elephant“, aus dem Sanskrit) Läufer.
  • menteri: (wörtl. „Minister“, aus dem Sanskrit) Dame; auch ratu „Königin“ ist gebräuchlich.
  • raja: (aus dem Sanskrit) König

Schachmatt und andere Spielsituationen

  • ancam raja sekak: dies scheint die Fügung zu sein, die „dem König Schach bieten“ (bzw. ancam „drohen“) bedeutet. 100%ig klar ist es leider nicht.
  • sekak mat: Schachmatt, der Lautung zu urteilen eher eine Entlehnung aus dem Niederländischen Schaakmat als aus dem Arabischen oder Persischen. Übrigens bedeutet „Schachmatt“ nicht „der König ist tot“, lediglich „der König weiß nicht mehr weiter“. Zwar bedeutet mata im Arabischen „tot“, aber zwischen den beiden Wörtern besteht kein Zusammenhang. Auch nicht zum indonesischen mati „tot“, welches vom Proto-Austronesischen maCay herrührt. Mehr zur Etymologie des Wortes hier.
  • seri: Unentschieden, speziell für Schach ist auch remis gebräuchlich. Ob für Patt tatsächlich (keadaan) pat gebräuchlich ist, ist schwierig zu sagen, da die einzigen Ergebnisse auf Wikipedia verweisen.

Zuguterletzt noch ein Buchtitel: Bidak-bidak di papan catur iblis „Figuren auf Satans Schachbrett“ ist der indonesische Titel des Buches Pawns in the game, vom kanadischen Verschwörtungstheoretiker William Guy Carr.


Internetbibliographie

März 31, 2008

Ab sofort gibt es einen Ort in der Seitenleiste, wo häufig verwendete Internetquellen aufgeführt werden sollen, die nicht in die anderen Kategorien fallen.


Verwirrende Konstruktionen mit tidak

März 30, 2008

tidak bedeutet, wie jeder Indonesischlerner weiß, „nicht“ (wobei es viele Varianten hat). Allerdings taucht es in Konstruktionen auf, die auf den ersten Blick verwirrend erscheinen.

1. sama sekali tidak

sama sekali, oder seltener sekalikali (s. Eintrag zu kali), bedeutet soviel wie „überhaupt“, wird aber meist im Zusammenhang mit tidak benutzt, im Sinne von „überhaupt nicht“.

  • Siapakah di antara kita yang sama sekali tidak pernah berbohong?

2. paling tidak

paling wird normalerweise zur Bildung des Superlativ verwendet, aber wenn es mit tidak steht, bedeutet die Fügung „mindestens, zumindest“, nicht im rein numerischen Sinn, sondern als Bewertung des folgenden Satzes als Minimum, der geschehen sollte/könnte. Eine Variante ist setidaknya, das durch Reduplikation verstärkt werden kann: setidak-tidaknya. Setidaknya kann auch im Gegensatz zu paling tidak im rein numerischen Sinn verwendet werden.

  • Dia harus mengurangi berat badannya, atau paling tidak bergerak badan sedikit.
  • Paling tidak saya bersedi, kalau tidak ada yang lain.
  • Setidaknya, ia akan mengirim kartu pos kepada saya.
  • Setidaknya ada dua kunci yang bisa dipakai untuk membuka pintu itu.

3. tidak kira … atau …

kira bedeutet „raten“, aber tidak kira als eine feste Fügung bedeutet soviel wie „sei es … oder …“. Es handelt sich hier also um eine korrelative Fügung, die ein atau einschließt.

  • Pencabutan gigi atas tak kira gigi hadapan atau belakang tidak akan menyebabkan rabun kepada mata.

4. apa sih yang tidak buat X

Diese Fügung bedeutet soviel wie „alles was X will“; buat kann entsprechend durch bagi, untuk und diberikan variiert werden. Normalerweise geht es um den Liebsten/die Liebste, der man nichts abschlagen kann (und daher normalerweise X = kamu), aber auch Gott (Tuhan) und die Kinder (anak-anak) gehören zu den Google hits. Allerdings ist die Wendung als solche nicht sehr häufig, Muttersprachlern aber auf jeden Fall geläufig.

Wie ist die Wenung zu erklären? sih ist hier eine Hervorhebungspartikel, die normalerweise nicht wegzulassen ist. Wir haben apa sih auf der einen Seite und yang tidak buat X auf der anderen, also „was in aller Welt“ und „das (ich) nicht für X (tun würde)“. „Was in aller Welt gibt es, das ich nicht für dich tun würde“. Es handelt sich also um eine rhetorische Frage. (Im Nachhinein ist diese Konstruktion auch nicht mehr ganz so verwirrend für mich, ich hatte das ganze wohl anfänglich falsch geparsed, [apa sih [yang tidak] buat kamu] statt [apa sih] [yang tidak buat kamu]…)

Den Rest des Beitrags lesen »


Packen

März 29, 2008

Es soll hier kurz ums Reisegepäck gehen. Das Gepäck wird zwar in Flughäfen bagasi genannt, aber üblicherweise ist die Rede von barang-barang:

  • Barang-barang saya masih di mobil.

Das Gepäck packen ist mengepak barang-barang, das Gepäck auspacken ist membongkar barang-barang.

  • Mungkin kecapaian setelah mengepak barang-barang semalam.
  • Kami parkirkan si Black Terry di belakang Guest House ini, selanjutnya kami mulai membongkar barang-barang dan perbekalan yang kami bawa dari rumah tadi pagi.

membongkar hat jedoch auch Bedeutungen wie „auseinandernehmen (Geräte)“ und „(meist unerlaubt) Zugang verschaffen“, gibt es auch Beispiele wie:

  • Aku ingat ibuku sering membaca buku harianku, kartu-kartu dari temanku, surat-surat cinta dari mantan pacarku (sekarang suamiku) dan ibuku sering membongkar barang-barang pribadiku tanpa sepengetahuanku.

Vorsicht: membungkus würde mehr so etwas wie „einpacken“ bedeuten, wie auch in dem Gericht nasi bungkus:

  • Lebih baik saya yang membungkus hadiahnya.

Den Rest des Beitrags lesen »


Ein Pantun und ein Kinderlied

März 28, 2008

Ein Pantun ist eine traditionelle Form eines malaiischen Gedichts. Eine Strophe besteht normalerweise aus vier Versen zu je acht bis zwölf Silben. Das Reimschema ist abab, also ein Kreuzreim, wobei sich nur die letzte Silbe reimen muß. Ein Pantun kann sich auch über mehrere Strophen erstrecken, wobei dann der zweite und vierte Vers einer jeden Strophe als erster und dritter Vers der jeweils nachfolgenden Strophe verwendet werden. Üblicherweise muß man eine genaue Kenntnis der im Gedicht verwendenten Symbole haben, um alle Anspielungen zu verstehen.

Ich kenne nur ein einziges Pantun, welches aber praktischerweise auch zu den berühmtesten zählt:

Kalau ada sumur di ladang,
boleh kita menumpang mandi,
Kalau umur kita panjang,
semoga kita bertemu lagi.

Hier gibt es das in einer leicht abgewandelten Form:

Kalau ada sumur di ladang
harap boleh menumpang mandi
Kalau ada umur yang panjang
harap kita berjumpa lagi.

Ich habe am Ende eine Wortliste angefügt, aber bewußt keine Übersetzung eingeschlossen. Wer sich an einer poetischen Übertragung ins Deutsche versuchen möchte, ist dazu eingeladen, mir diese zwecks Veröffentlichung hier zuzuschicken! Dies gilt auch für die literarische Interpretation.

Dieses Pantun ist auch Bestandteil eines populären Volksliedes namens Rasa Sayange („Gefühl der Liebe“). Dieses Lied stammt aller Wahrscheinlichkeit aus Ambon in den Molukken, für dessen Malay-Variante es üblich ist, ein -e an sayang anzuhängen. (Genauere Informationen gibt es dazu nicht, aber es könnte der auch im Balinesischen gebräuchliche Genitivmarker für Nomen sein.) Hier ist ein indonesisches Video:

Der letzte Teil des Videos zeigt einen niederländischen Werbefilm über Batavia kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, der die Melodie von Rasa Sayange als Hintergrundmusik verwendet. Dies diente dem Ersteller des besagten Videos u.a. dazu, um die indonesischen Ansprüche auf das Lied als Kulturgut zu untermauern. Die malaysische Regierung verwendete nämlich ebenjenes Lied für eine Werbekampagne, die das harmonische Zusammenleben der ethnischen Gruppen anhand dieses Songs zu promoten versuchte. Das Lied wird dann auch in den verschiedenen Sprachen Malaysias gesungen. Interessanterweise fand das Pantun keine Erwähnung hier.

Es scheint in der malaysischen Version tatsächlich das besagte Pantun zu fehlen, denn auch im nachfolgenden Musikvideo für Kinder fehlt es. Es geht statt dessen hauptsächlich um die Frau (nona), die man von weitem sieht (lihat jauh). Man beachte auch, daß in Malaysia budak „Kind“ bedeutet (anak), während budak in Indonesien „Sklave“ bedeutet.

Es kann also ein Kinderlied zu diplomatischen Verwicklungen führen. Hier ein englischsprachiger Artikel der offiziellen Nachrichenagentur ANTARA darüber, daß der indonesische Militärchef Malaysia auffordert, kulturelles Fingerspitzengefühl zu zeigen.

Weitere Beiträge aus der Blogosphäre:

Den Rest des Beitrags lesen »


bagus v. baik

März 27, 2008

Zwei Wörter, die leicht verwechselt werden können, sind bagus und baik, die häufig als „gut“ wieder gegeben werden. Grundsätzlich kann man sagen, daß sich bagus auf externe Qualitäten bezieht, und baik auf inhärente. Vielleicht hilft es als Eselsbrücke, sich zu merken, daß bagus ursprünglich aus dem Javanischen stammt und „gutaussehend“ bedeutet.

Was die Wörterbücher sagen

LDTI hat folgende Bedeutungen für bagus:

  • excellent, impressive, great, terrific, fantastic, really good

und für baik:

  • good, in good condition
  • kind, good-hearted, nice
  • competent

Und KII für bagus:

  • fine, good
  • good, exemplary

und für baik:

  • good, fine, kind
  • healthy

OK, nicht übermäßig hilfreich.

Noch ein paar mehr Beispiele

Wie gesagt, bagus bezieht sich also eher auf äußerliche Eigenschaften, während baik sich auf innerliche bezieht. Zum Beispiel heißt es ja auch Bahasa Indonésia yang baik dan benar „richtiges und gutes Indonesisch“.

Häufige Kollokationen auch:

  • orang baik: guter Mann
  • lagu bagus: ein schönes Lied.

Für baik noch:

  • Rok itu jangan dibuang. Masih baik. „Wirf dieses Kleid nicht weg. Es ist noch gut (im guten Zustand).“

Mr. Arbee hat noch folgende Hinweise:

  • Cuacanya bagus. Das Wetter ist schön.
  • Cuacanya baik. Das Wetter ist gut.

Ob es nun subtile Unterschiede in der Bedeutung gibt, bleibt zu entscheiden den Muttersprachlern überlassen…
Nun noch ein interessantes Beispiel:

  • Buku ini bagus. Dieses Buch ist gut.

Wohingegen:

  • ? Buku ini baik. Dieses Buch ist gut.

Aber in einem leicht abgewandelten Kontext geht es wieder:

  • Buku ini baik  untuk  anak-anak. Dieses Buch ist gut für Kinder.

Als Interjektionen im Gespräch

Beide können im Gespräch als sog. „Ein-Wort-Ausrufe“ verwendet werden.

baik oder baik-baik zunächst als Antwort auf die Frage apa kabar? „wie geht’s“, und zwar wenn’s gut geht.

Dann hat baik noch zwei weitere Funktionen:

  • als Bestätigung, daß man eine Anweisung o.ä. verstanden hat „sehr wohl“, mit leichtem servilen Unterton
  • um zu signalisieren, daß man mit einem Gesprächsthema abgeschlossen hat und zum nächsten kommen möchte, oder daß man die Aufmerksamkeit der Zuhörer darauf, was man als nächstes tun oder sagen wird, richten möchte(ähnlich dem englischen okay, right)

bagus hingegen bedeutet als Ausruf „toll, großartig, super!“

Als Adverbien

Beide können als Adverbien eingesetzt werden. baik eher in der Form baik-baik oder dengan baik.

  • Perhatikan baik-baik. „Paß gut auf“ (LDTI)
  • Pantas juga kita kalah. Meréka bermain bagus sekali. „Kein Wunder, daß wir verloren haben. Sie haben sehr gut gespielt.“

Weitere Bemerkungen zu baik


baik-baik kann auch als Adjektiv verwendet werden, dann bedeutet es soviel wie „respektabel, ehrenhaft, unverdorben“:

  • Dia dari keluarga baik-baik. „Sie stammt aus einer respektablen Familie“. (LDTI)

Außerdem können lebih baik und sebaiknya im Sinne vom „am besten tun sollen“ (wie englisch better had) verwendet werden:

  • Lebih baik jangan ke sana dulu. „Es wäre besser, vorerst nicht dorthin zu gehen.“ (LDTI)
  • Sebaiknya Ibu jangan duduk di situ. „Ich würde Ihnen raten, sich nicht dorthin zu setzen, meine Dame.“ (LDTI)

sudah baik bedeutet auch „geheilt, wieder gesund“:

  • Kemarin kerongkongannya sakit, tetapi hari ini sudah baik. „Gestern hatte sie Rachenbeschwerden, aber heute geht’s ihr wieder gut.“

Als (formellere) Variante in der Bedeutung „freundlich, gutherzig“ kann auch baik hati eingesetzt werden (man beachte die Reihenfolge).

Weitere Bemerkungen zu bagus

Bagus spielt auch in Namensbestandteilen eine Rolle, und da das Wort aus dem Javanischen stammt, natürlich auf Java, sowie auf dem von der javanischen Kultur stark beeinflußten Bal.

  • In Java ist Gus, die Abkürzung von Bagus, oft eine Bezeichnung, um kleine Jungen zu rufen. Außerdem ist Gus der Titel, der dem Sohn des kiai, des Vorstehers einer islamischen Pesantren-Schule gegeben wird. Dies ist der Grund, warum der ehemalige indonesische Präsident Abdurrahman Wahid den Spitznamen Gus Dur trägt. Als Sohn eines kiai hatte er diesen Spitznamen schon von klein auf, und Dur ist von Abdurrahman.
  • In Bali tragen die Anhörigen der Brahmanen-Kaste besondere Namen, für Männer ist es Ida Bagus, für Frauen Ida Ayu (ayu bedeutet „schön“, sozusagen das Gegenstück zum männlichen bagus, wie indonesische cantik und ganteng). Zur balinesischen Namensgebung werde ich zur gegebener Zeit noch einen Beitrag verfassen.

Nyamuk mati, gatal tak lepas

März 26, 2008

Der Moskito stirbt, der Juckreiz bleibt.

Ein passendes Sprichwort für ein Land, dessen ländliche Gebiete erheblich durch Moskitos betroffen sind, deren gefährlichste Hinterlassenschaften nicht der Juckreiz ist, sondern Malaria und Dengue-Fieber.

IIE hat die folgenden Erklärungen:

  • Erinnerungen sind für immer.
  • Über bestimmte Dinge kann man nicht hinwegkommen.
  • Im eigenen Saft schmoren.

Allerdings wollte ich herausfinden, wie Muttersprachler dieses Sprichwort erklären und stieß dann ziemlich schnell auf die indonesische Wikiquote:

Nyamuk mati gatal tak lepas artinya orang yang didendami sudah dijatuhi hukuman, namun dendam terhadapnya tidak juga hilang.

Das war doch sehr verwirrend für mich formuliert. „Der Mann, der gerächt wurde, wurde schon veruteilt, aber die Rache gegen ihn geht nicht verloren?“ Wie bitte?

Dann fand ich einen Text in der malaysischen Wikpedia:

Menaruh dendam terhadap orang yang berbuat jahat kepada kita walaupun dia sudah dihukum.

Das, und ein nochmaliger Blick ins Wörterbuch, hellte das ganze dann endlich auf. Das Problem liegt an dem Wort dendam. Es bedeutet nicht per se „Rache“, sondern eher so was „Haß, Ressentiments“. Erst wenn man membalas dendam daraus macht, also sozusagen „seinem Haß antworten“, dann wird Rache daraus. Also ging es in der obigen Erklärung gar nicht um Rache, sondern um Haß. menaruh dendam heißt soviel wie „einen Groll hegen“, obwohl das u.U. in der oben beschriebenen Situation zu schwach sein könnte.

Die Übersetzungen der obigen Erläuterungen folgen:

Den Rest des Beitrags lesen »